• Aktuelles
  • Bürgermeister Heil verärgert über langwierige Ursachenforschung bei der Überschwemmung des Aufzugs zur Fußgängerunterführung in der Hallgartener Straße

Bürgermeister Heil verärgert über langwierige Ursachenforschung bei der Überschwemmung des Aufzugs zur Fußgängerunterführung in der Hallgartener Straße

Aufgrund eines massiven Wasser-Schadens musste die Stadtverwaltung Oestrich-Winkel den Aufzug zur Fußgängerunterführung in der Hallgartener Straße nicht lange nach seiner Einweihung Mitte Februar 2016 schon wieder stilllegen.

Die Folgen der Überschwemmung umfassen Schäden an Elektronik und Elektrik, wie Batterien und Schaltungen, aber auch Korrosion, zum Beispiel an den Stahlseilen.

Gutachter müssen nun klären, wer für den Schaden verantwortlich ist. Als Ursache werden Planungsfehler beim Bau vermutet.

Bürgermeister Michael Heil kann den Ärger der Oestrich-Winkeler Bürgerinnen und Bürger verstehen und ist selbst sehr verärgert, besonders darüber, dass die Suche der Deutschen Bahn nach dem Verantwortlichen und den Ursachen der Überschwemmung nun schon so lange dauert: "Aufgrund von Planungsfehlern beim Bau des Aufzuges ist eine kurzfristige Inbetriebnahme nicht möglich. Ich finde das extrem ärgerlich und einschränkend, vor allem für diejenigen unter unseren Bürgerinnen und Bürgern, die auf Barrierefreiheit angewiesen sind".