• Aktuelles
  • Erstes Markt-Wochenende in Oestrich kam sehr gut an

Erstes Markt-Wochenende in Oestrich kam sehr gut an

Das Markt-Wochenende in Oestrich hat am 26. und 27. August 2017 anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des Wochenmarktes zum ersten Mal stattgefunden und stieß auf reges Interesse bei den zahlreichen Besuchern.

Der Oestricher Wochenmarkt findet jeden Mittwochvormittag und seit November letzten Jahres auch an jedem ersten Freitag im Monat auf dem malerischen Marktplatz von Oestrich statt.

Unter dem Motto ‚Essen, Trinken, Treffen, Schwatzen, Einkaufen…‘ herrschte am vergangenen Wochenende rund um den Brunnen buntes Treiben. Bürgermeister Michael Heil, Ortsvorsteherin Almut Hammer und Marktkoordinatorin Martina Koch eröffneten am Samstag um 11.00 Uhr gemeinsam das neue, kleine Fest.

Während Bürgermeister Heil einen kurzen geschichtlichen Abriss über die ältere und neuere Geschichte des Marktes gab, betonte Ortsvorsteherin Hammer, dass es ihr ein Anliegen sei, „den schönen Marktplatz, den wir haben“ wieder stärker als einen Treffpunkt für die Bürger in den Blickpunkt zu rücken. Mit Martina Koch habe sie zum Glück „eine wirklich sehr engagierte Ideengeberin und Mitstreiterin“ gefunden.

Musikalisch eingerahmt wurde der offizielle Teil von der Stadtkapelle Oestrich-Winkel, die auch am Sonntag zum Frühschoppen aufspielte. Die zahlreich erschienen Gäste konnten sich bei schönem Spätsommerwetter an den Verkaufsständen rund um den Marktplatz und auf dem Flohmarkt umschauen, der sich die Rheinstraße hinunterzog.

Für das leibliche Wohl sorgten ein Wein- und ein Bierstand, es gab Pizza, Flammkuchen, Fischbrötchen und Thüringer Bratwurst sowie Kaffee und Kuchen.

Am Samstagmittag sorgte das Duo Oldie&Goldie für schöne musikalische Umrahmung und am Sonntagmittag machte Mathias Mühlbauer, besser bekannt als HIAS der Gottesthaler, gute Stimmung.

All das möglich gemacht haben auch die großzügigen Sponsoren NASPA, Rheingausport, Panoptikum, DekoEvent, Adler Apotheke, Weingut Hemes und Altes Rathaus.

„Ich habe viele positive Stimmen gehört, die Leute freuten sich, dass auf dem Marktplatz wieder etwas stattfindet“, berichtete Almut Hammer. Gleichzeitig seien auch schon Ideen und Vorschläge an sie herangetragen worden, was man im nächsten Jahr noch verbessern kann. „Es ist mir auch ganz wichtig, dass die Bürger ihre Ideen mit einbringen, denn es soll ja ein Fest für alle sein“ betont die Ortsvorsteherin. „Damit ist auch klar, dass es im nächsten Jahr erneut ein Markt-Wochenende geben wird“, freut sie sich.