• Aktuelles
  • HUFAD Rheingau sucht ehrenamtliche Betreuer/innen in Eltville

HUFAD Rheingau sucht ehrenamtliche Betreuer/innen in Eltville

HUFAD Rheingau sucht ehrenamtliche Betreuer/innen in Eltville

Die HUFAD Rheingau (Häusliche Unterstützung für Alzheimer- und Demenzkranke) sucht ehrenamtliche Betreuer/innen im Raum Eltville.

Ausgebildete Alten- und Krankenpfleger/innen, die bereit sind, sich ehrenamtlich zu engagieren melden sich bei HUFAD-Leiterin Gisela Vogel. Auch Rentnerinnen und Rentner aus Pflegeberufen, die ihre langjährige Erfahrung einbringen möchten, sind willkommen. Neue Mitarbeiter/innen qualifiziert die HUFAD im Rahmen einer 40-stündigen Schulung in Kooperation mit den Vitos-Kliniken Rheingau.

Ansprechpartner für Interessierte ist HUFAD-Leiterin Gisela Vogel,

Telefon 0151 – 41 81 81 68, Sprechzeiten sind montags, dienstags und mittwochs von 09.00 bis 15.00 Uhr und freitags von 09.00 bis 13.00 Uhr.

Die HUFAD Rheingau

Seit zehn Jahren unterstützt die HUFAD Rheingau Alzheimer- und Demenzkranke und ihre Angehörigen. Entstanden in Oestrich-Winkel und Geisenheim, erstreckt sich der Tätigkeitsbereich der HUFAD Rheingau inzwischen auf alle Rheingauer Kommunen. „Der Bedarf sowohl an häuslicher Einzel- als auch an Gruppenbetreuung steigt in unserer immer älter werdenden Gesellschaft ständig“, erläutert Leiterin Gisela Vogel. Die HUFAD Rheingau ist eingebunden in ein Netzwerk aus den Mehrgenerationenhäusern Oestrich-Winkel und MÜZE in Eltville, der neugegründeten Alzheimer-Gesellschaft des Rheingau-Taunus-Kreises sowie verschiedenen Rheingauer Kirchengemeinden. 105 ehrenamtliche Mitarbeiter betreuen zurzeit 180 Patienten.