• Aktuelles
  • Zweckverband Rheingau: Sperrung von Abschnitten des Pilgerwanderweges Rheingauer Klostersteig notwendig

Zweckverband Rheingau: Sperrung von Abschnitten des Pilgerwanderweges Rheingauer Klostersteig notwendig

Kulturland Rheingau, 10. August 2017

Auf dem Pilgerwanderweg Rheingauer Klostersteig kommt es auf vielen Streckenabschnitten wegen des Unwetters in der vergangenen Woche zu großen Beeinträchtigungen durch zahlreiche umgestürzte Bäume. Außerdem besteht die Gefahr, dass größere Äste aus Bäumen herunterfallen, die über den Wanderweg hineinragen. Das teilte der Vorsitzende des Zweckverbandes Rheingau, Winfried Steinmacher, mit. Die Verkehrssicherheit der Bäume und der Strecke sei derzeit nicht mehr gewährleistet. Daher müssten die Abschnitte zwischen Eltville und Oestrich-Winkel rund um die Hallgartener Zange sowie zwischen Rüdesheim und Aulhausen im Bereich des Ebenthales gesperrt werden. Der Zweckverbandsvorsteher bittet die Bevölkerung und die Wanderer um Verständnis für die Sperrungen. Umleitungen seien derzeit nicht möglich, da auch andere Bereiche betroffen seien. Die Entfernung der Gefahrenquellen werde längere Zeit in Anspruch nehmen. Die gesperrten Wanderwege sollten großräumig gemieden werden. Wanderer sollten höchste Vorsicht walten lassen oder am besten Wandertouren verschieben. Auch auf dem Wanderweg Rheinsteig könne es zu Behinderungen und Beeinträchtigungen kommen.