Oestrich-Winkel


Leuchttürme unserer Stadt
  • Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen

    Frauen, die von Gewalt betroffen sind, können sich unter der kostenlosen Tel.-Nr. 08000 116 016 an das Hilfetelefon Gewalt gegen... mehr »

  • Solarkataster Hessen

    Das Solar-Kataster Hessen wendet sich an alle Haus- und Grundstückseigentümer... mehr »

    mehr »  

  • Aktuelle Straßensperrungen

    Vollsperrungen: mehr »

  • Telefonverzeichnis

    Mit einem Klick zum Telefonverzeichnis der Stadtverwaltung Oestrich-Winkel

    mehr »  

  • Müll trennen leicht gemacht

    So sortieren Sie Ihren Müll richtig:

    mehr »  


Aktuelle Informationen

22.09.2015 Appell des Bürgermeisters an die Firmen und Gewerbetreibenden im Stadtgebiet Oestrich-Winkel

Bürgermeister Heil bittet die Firmen und Gewerbetreibenden im Stadtgebiet Oestrich-Winkel in einem Brief um die Bennenung von freien Arbeitsstellen, damit die Mitglieder der örtlichen Feuerwehren möglichst Arbeitsplätze im Stadtgebiet finden, um im Falle eines Einsatzes tagsüber vor Ort zu sein:


Sehr geehrte Damen und Herren,
den Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Oestrich-Winkel ist unsere Sicherheit in Sachen Brandschutz und Brandbekämpfung zu verdanken. Auch leisten sie technische Hilfe, z.B. bei Hochwasser, Unwettern oder Verkehrsunfällen. In vorbildlicher Weise investieren Hunderte von ehrenamtlichen Kräften Zeit und Geld in ihren freiwilligen Feuerwehrdienst.

Das stellt sicher, dass im Einsatzfall in der vorgegebenen Zeit Hilfe zur Stelle ist. Auf Dauer ist das aber nur möglich, wenn gerade tagsüber genügend Kräfte im Stadtgebiet schnell verfügbar sind.

Viele Einkommensbezieher sind allerdings tagsüber zwangsläufig fern von Oestrich-Winkel und können am Einsatzgeschehen nicht sofort und zeitnah teilnehmen.

Es wäre in unser aller Interesse, besonders diese Helfer im Stadtgebiet zu halten und ihnen hier Arbeits- und Einkommensmöglichkeiten zu bieten. Wir wären Ihnen deshalb äußerst verbunden, wenn Sie uns künftig zu besetzende Arbeitsstellen zeitnah benennen würden. Wir könnten diese den örtlichen Feuerwehren mittei-len, damit sich Interessenten fristgerecht bei Ihnen bewerben könnten.

Zu erwähnen ist bei dieser Gelegenheit, dass Sie als Arbeitgeber Anspruch auf Lohnersatz haben, wenn Stelleninhaber zu einem Feuerwehreinsatz alarmiert werden. Es bestehen also nur Vorteile, wenn möglichst viele Feuerwehrfrauen und -männer in unserer Stadt nicht nur "retten, löschen, bergen, schützen", sondern auch arbeiten.

Für Ihre Unterstützung danken wir Ihnen ganz besonders.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Heil
Bürgermeister


« zurück zur Übersicht