Familien-Netzwerk SoFa

Wer und was ist SoFa?

SoFa ist das Kürzel für Soziales Familien-Netzwerk Rheingau.

Wer auf dem SoFa Platz nimmt, findet auf einen Click die Freizeit-, Gesundheits-, Bildungs-, Betreuungs- und Kultur-Angebote verschiedenster Anbieter im gesamten oberen Rheingau in einem zentralen Internetportal. Die moderne Angebotsplattform mit ihrem innovativen und intuitiven Suchsystem bietet erstmalig einen Überblick über die vielfältigen Aktivitäten in der Region, die bislang - wenn überhaupt im Netz vertreten – nur über die einzelnen Homepages der Anbieter und Vereine zugänglich waren. Vom offenen Treff für junge Eltern bis zum Sponsorenlauf, von der Krabbelgruppe bis zum Seniorencafé, vom Literaturtreff bis zum Posaunenchor, hier kann man alles suchen – und findet oft noch viel mehr!

Das Portal will Menschen über die Generationengrenzen hinaus miteinander in Verbindung bringen und ihnen ermöglichen, sich einen umfassenden Überblick über alle Angebote, Vereine und Institutionen zu verschaffen, die es in ihrem Umfeld gibt.

Ein Gewinn für die Nutzerinnen und Nutzer – aber auch für die Vereine, Gruppen und Gewerbetreibende, die ihre Angebote so besser aufeinander abstimmen und breitere Zielgruppen erreichen können.

Überzeugt von diesem Konzept ist auch die Stadt Oestrich-Winkel dem Netzwerk SoFa als Träger beigetreten und stellt damit ihren Vereinen und Initiativen die kostenlose Nutzung des Portals zur Verfügung. Alle Vereine und Initiativen Oestrich-Winkels könne die Chance nutzen, ihre Angebote auf SoFa darzustellen!

Hintergründe

Als Projekt der Evangelischen Kirchengemeinde TRIANGELIS wurde SoFa in der Entwicklungsphase durch Mittel der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau finanziert und gemeinsam mit der Stadt Eltville, der Gemeinde
Kiedrich, der katholischen Pfarrgemeinde Sankt Peter und Paul Rheingau, dem Mütterzentrum und Mehrgenerationenhaus "MÜZE" e.V. und der Evangelischen Familien-Bildungsstätte Wiesbaden entwickelt und
verwirklicht.

Seit dem 1. Januar 2017 ist es in die gemeinsame Trägerschaft der genannten Projektpartner übergegangen. Die Gemeinde Walluf, die Stadt Oestrich-Winkel sowie das Evangelische Dekanat Rheingau-Taunus haben sich der Trägerschaft angeschlossen. Weiteren Gemeinden und Institutionen des oberen Rheingaus steht die Beteiligung
offen.

Mittelfristiges Ziel von SoFa ist es, alle Rheingauer Kommunen und deren Angebote, Vereine und soziale Gruppen miteinander zu vernetzen und so über die Generationengrenzen hinweg das Angebot der gesamten Region für die Menschen auf einem Portal zu sammeln und nutzbar zu machen. So werden Menschen in ihren verschiedenen Lebenssituationen erreicht und es wird ihnen das Finden der für sie passenden Angebote wesentlich erleichtert.

Die Netzwerkpartner erhalten die Möglichkeit sich mit ihren Angeboten dort zu präsentieren, wo die Menschen und ihre Bedarfe gebündelt sind. Gleichzeitig werden für die Anbieter Möglichkeiten geschaffen, sich untereinander zu vernetzen und die regionale Angebotsstruktur mittelfristig durch eine erhöhte Bedarfsorientierung und koordinierte Planung zu verbessern. Ein echter Mehrwert für die Region!