Aktuelle Straßenverkehrshinweise

Straßensperrungen in Oestrich

Die Bauarbeiten am Friedensplatz können am 08.08.2017 abgeschlossen werden, so dass ab dem 09.08.2017 die Straße wieder befahren werden kann und auch die Linie 181 wieder die Haltestellen Friedensplatz und Friedhof anfährt.

Die Rheingaustraße zwischen Gartenstraße und Friedensplatz bleibt noch bis Mittwoch Abend, den 09.08.2017, gesperrt, da hier noch eine Straßenlaterne ausgewechselt wird, die am vergangenen Wochenende beschädigt wurde.

Staubwolke durch zu schnelles Fahren

Die Anwohner neben unbefestigten Wirtschaftswegen beschweren sich in letzter Zeit immer häufiger über das rücksichtslose Verhalten der Wegebenutzer. Durch schnelles Fahren in den unbefestigten Wirtschaftswegen kommt es zu erheblichen Staubentwicklungen, so dass die Bewohner im Bereich der Gemarkungsgrenze eingepudert werden. Es führt so weit, dass diese tagsüber nicht mehr lüften, die Terrasse nicht benutzen und auch keine Wäsche mehr draußen trocknen können, weil alles eingestaubt wird.
Wir appellieren an die Nutzer der Wirtschaftswege, diese nur langsam zu befahren, um die Entwicklung von Staubwolken möglichst zu vermeiden.

Grundhafte Erneuerung der Friedhofstraße

Mit dem Abschluss der Arbeiten in der Friedhofstraße ist Ende September zu rechnen. Die Friedhofstraße ist bis dahin zwischen Langenhoffstraße und Grenzstraße für den gesamten Verkehr gesperrt. Die Umleitung Richtung Norden erfolgt über die Mühlstraße. Die Langenhoffstraße ist ohne Beeinträchtigung zu befahren.  In der Mühlstraße wird zwischen Friedhofstraße und Gottestal absolutes Halteverbot eingerichtet. Das Ordnungsamt der Stadt Oestrich-Winkel weist darauf hin, dass zur Sicherung des Linienbusverkehrs widerrechtlich parkende Fahrzeuge sofort abgeschleppt werden. Der Parkplatz am Friedhof wird teilw. als Lagerfläche genutzt. Je nach Fortschritt der Bauarbeiten kann der Parkplatz nicht genutzt werden. Im Rahmen der Bauarbeiten wird auch der Bahnübergang Friedhofstraße/Schmalgasse gesperrt sein. Sofern möglich, kann eine Nutzung durch Fußgänger möglich sein.