Oestrich-Winkel


  • Müll trennen leicht gemacht

    So sortieren Sie Ihren Müll richtig:

    mehr »  

  • Solarkataster Hessen

    Das Solar-Kataster Hessen wendet sich an alle Haus- und Grundstückseigentümer... mehr »

    mehr »  

  • Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen

    Frauen, die von Gewalt betroffen sind, können sich unter der kostenlosen Tel.-Nr. 08000 116 016 an das Hilfetelefon Gewalt gegen... mehr »

  • Aktuelle Straßensperrungen

    Vollsperrungen: mehr »

  • Telefonverzeichnis

    Mit einem Klick zum Telefonverzeichnis der Stadtverwaltung Oestrich-Winkel

    mehr »  


Tourist-Information

Tourist Info

Weinfest in Oestrich-Winkel

Die größte Weinstadt Hessens im Herzen des Rheingaus heißt Sie herzlich willkommen. Hier erholte sich bereits Goethe von einem geschäftigen Alltag und genoss die Landschaft und den Wein.

Relaxen Sie bei einer Schifffahrt auf dem Rhein oder kehren Sie ein bei heimischen Spezialitäten und weltbekannten Rieslingweinen in gemütlichen Restaurants, Gutsschänken und Straußwirtschaften.

Ein Ausdruck Rheingauer Lebensart ist der Reigen der Feste von Mai bis zum Herbst. Die genauen Termine finden Sie unter der Rubrik Veranstaltungen.

Infos über das reichhaltige Tourismus Programm erhalten Sie bei der
Tourist-Information Oestrich-Winkel
im advena Hotel & Restaurant Jesuitengarten
Hauptstraße 1
65375 Oestrich-Winkel
Telefon 06723 - 60 12 806
Fax 06723 - 60 16 811
E-Mail:

Öffnungszeiten bis Ostern 2017

Montag bis Freitag 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr


Beschreibung Mühlenwanderweg im Elsterbachtal

Nachfolgend erhalten Sie eine kurze Wanderbeschreibung von Winkel bis Marienthal

Start: in Winkel – gegenüber der Gaststätte Bartolomäe (Hauptstr.168) am Mühlstein / Mühlenschild mit den Mühlen im Elsterbachtal

1.Mühle – Bischofsmühle – erreichen Sie durch Überquerung der Straße in östlicher Richtung - durch eine kleine Einfahrt sehen Sie das Anwesen der Bischofsmühle - Hauptstr. 166.

Sie folgen der Hauptstr. in östlicher Richtung und erreichen nach wenigen Metern einen großen Parkplatz, den Sie überqueren. Sie gelangen durch eine Bahnunterführung und gehen weiter in nördlicher Richtung, bis Sie die geteerte Straße erreichen. Hier folgen Sie nach links und sehen schon das Schild der

2. Mühle – Krayers Mühle –

Sie folgen der Straße weiter, vorbei am Gutsauschank "Krayers Mühle" bis zur Wegegabelung – hier wandern Sie in nördlicher (nach rechts) Richtung, immer das Schloss Johannisberg vor Augen.

Schon sehen Sie die

3. Mühle – Weißmühle – die in Privatbesitz ist und nicht zugängig ist – nach wenigen Gehminuten in nördlicher Richtung erreichen Sie die

4. Mühle – Ankermühle – Gutsrestaurant – hier gehen Sie am Parkplatz der Ankermühle links den Wirtschaftsweg weiter und sehen auf der linken Seite die

5. Mühle – Mühle an der Klaus – sie folgen dem Feldweg und erreichen den Ortsteil "Grund" in Johannisberg – der Hauptstraße folgen Sie nach rechts und erreichen die

6. Mühle – Vatter´sche Mühle – Grund 12 - Sie folgen der Hauptstr. in nördlicher Richtung ca 300 m und erreichen die Vinothek des "Johannishofes" – und sowie die

7. Mühle – Brückenmühle - Grund 63 – nur wenige Meter weiter hinauf sehen Sie auf der linken Seite die

8. Mühle – Schamari-Mühle – Grund 65

Noch einmal wenige Meter ansteigend zweigt nach links die Straße zum Kloster Marienthal ab. Sie folgen der Straße in Richtung Marienthal etwa 100 Meter, bis nach links ein Fußpfad über Treppenstufen in die Talaue führt, den Elsterbach quert und Sie jenseits zur Straße "Im Bodental" leitet. Auf dieser gelangen Sie nach rechts gehend zur

9. Mühle – Elstermühle.

Kurz vor der Elstermühle schlägt die Route einen Bogen von fast 180 Grad und steigt auf dem asphaltierten Weg in die Weinberge. Dort folgen Sie dem ersten Abzweig nach rechts weiter aufwärts. Ein herrlicher Blick auf Schloss Hansenberg (Privatschule) – rechts davon Turm von Burg Schwarzenstein – im Rücken Schloss Johannisberg.

Sie wandern auf dem Asphaltweg an der Grenze der Weinbergsgemarkung stetig leicht bergan, passieren ein Kapellchen am Weg und treffen 100 Meter später auf ein Wegekreuz. Hier biegen Sie nach rechts ab und gelangen nach kurzem steilen Abstieg auf einer Schotterpiste zum Geländer der

10. Mühle – Weihermühle – vor dem Hofgelände gehen Sie den Aufstieg zurück und gehen nach rechts in dem Wald weiter. Auf diesem Weg gelangen Sie oberhalb der Talaue zur

11. Mühle – Ostermühle –

Von der Ostermühle aus überqueren Sie den Elsterbach und folgen nach links der geteerten Straße in Richtung "Kloster Marienthal" – nach ca 200 Metern sehen Sie linker Hand die

12. Mühle – Reuß´sche Mühle und wandern weiter der Straße entlang und erreichen nach ca 400 Metern die

13. Mühle – Schleifmühle. Der Straße weiter folgend erreichen Sie dann das Kloster Marienthal.