• Aktuelles
  • 9 neue Hotspots für freies W-LAN in Oestrich-Winkel

9 neue Hotspots für freies W-LAN in Oestrich-Winkel

Die „Digitale Dorflinde“ steht in Oestrich-Winkel!

Fit für die Zukunft: Ab sofort können sich alle Nutzer/innen eines internetfähigen Endgerätes in Oestrich-Winkel über freies W-LAN und somit den kostenlosen Zugang ins Internet an neun neuen Standorten der „Digitalen Dorflinde“ freuen:

  • in der Brentanoscheune innen, Hauptstraße 134a
  • an der Brentanoscheune außen, Hauptstraße 134a
  • an der Tourist-Information im Brentanohaus außen, Hauptstraße 89
  • auf dem Reisemobil-Parkplatz, Kirchstraße 126 (gegenüber Feuerwehr)
  • an der Fritz-Allendorf-Sporthalle, Kirchstraße 114
  • im Bürgerzentrum Oestrich-Winkel, Paul-Gerhardt-Weg 1
  • in der Turnhalle in Hallgarten, Rosentalstraße 37
  • im Bürgerhaus in Hallgarten, Rosentalstraße 37
  • in der Turnhalle Oestrich, Paul-Gerhardt-Weg 1

Alle neun Standorte wurden bereits in Betrieb genommen und stellen interessierten Nutzerinnen und Nutzern freies W-LAN zur Verfügung.

Oestrich-Winkel bewarb sich im Jahr 2018 auf Beschluss der Stadtverordnetenversammlung beim Programm „Digitale Dorflinde“ des Landes Hessen und erhielt die Zusage auf Fördermittel aus eben diesem. Für die Genehmigung eines Hotspots über das Programm „Digitale Dorflinde“ muss als Voraussetzung ein öffentliches Gebäude am jeweiligen Standort vorhanden sein.

Dazu Bürgermeister Michael Heil: „Ich freue mich, dass es mithilfe der Förderung des Landes Hessen im Rahmen des Programms „Digitale Dorflinde“ schnell und unkompliziert möglich gemacht werden konnte, in Oestrich-Winkel an zusätzlichen neun Stellen kostenloses W-LAN zur Verfügung zu stellen. Zusammen mit den zwei bereits seit 2016 bestehenden Hotspots im Freibad Hallgarten und auf dem Oestricher Marktplatz, welche wir damals in Zusammenarbeit mit dem Verein „Freifunk Rheingau-Taunus“ eingerichtet hatten, haben wir im Stadtgebiet Oestrich-Winkel nun an insgesamt elf verschiedenen Orten einen kostenlosen Zugang ins Internet.“

Oestrich-Winkel, den 27. August 2019