• Aktuelles
  • Barrierefreier Ausbau von 18 Bushaltestellen geplant

Barrierefreier Ausbau von 18 Bushaltestellen geplant

In seiner Sitzung am 08.03.2021 hat der Magistrat der Stadt Oestrich-Winkel den Auftrag für Ingenieurleistungen zum barrierefreien Ausbau von 18 Bushaltestellen vergeben. Das Ingenieurbüro IPRO Consult wird im Auftrag der Stadt Oestrich-Winkel die Planung für die seitens der Stadt als förderfähig eingestuften Bushaltestellen übernehmen. Nach erfolgter Planung kann für die Bushaltestellen ein Antrag auf Verkehrsinfrastrukturförderung Hessen (Hessen Mobil) gestellt werden, erst nach Bewilligung der Förderung wird dann eine Umsetzung der Planung erfolgen können. Welche Bushaltestellen tatsächlich im Rahmen des Förderprogrammes umgebaut werden können, wird dann zeitnah bekannt gegeben werden. Wann die Förderzusage erfolgt und wann nach der Förderzusage eine Umsetzung der Baumaßnahmen möglich wird, bleibt abzuwarten. 

Bürgermeister Tenge ergänzt: „In der Zuständigkeit der Stadt liegen noch acht weitere Bushaltestellen, die als nicht förderfähig eingestuft wurden. Diese acht Bushaltestellen werden sukzessive ohne das Ingenieurbüro barrierefrei umgebaut werden und sieben Bushaltestellen wurden bereits barrierefrei ausgebaut.“