• Aktuelles
  • Bürgermeister Tenge gratulierte Kita Zachäus zum Jubiläum

Bürgermeister Tenge gratulierte Kita Zachäus zum Jubiläum

Am Freitag, den 17. September 2021 feierte die evangelische Kita Zachäus ihr 50-jähriges Bestehen im Rahmen eines Festes. Bürgermeister Tenge gratulierte mit einem Grußwort im Namen der Stadt Oestrich-Winkel.

Grußwort von Bürgermeister Kay Tenge:

Liebe KiTa Zachäus,

auch wenn mir die frühere Bezeichnung "Kindergarten" besser gefällt, weil sie stärker an eine beschauliche, mit Pflanzen und Leben durchwirkte Gemeinschaft erinnert als der Begriff der "Kindertagesstätte", der den Eindruck eines technisch-bürokratischen Aufbewahrungsortes erweckt, so gratuliere ich dennoch herzlich zum 50. Geburtstag der "KiTa" und wünsche allen darin alles Gute, Glück, Freude und Gesundheit.

Der Begriff des (Kinder-)Gartens ist schon deshalb so bezeichnend für diese KiTa, weil ein hervorstechendes, weit sichtbares Element in der Außenanlage der große Baum im Spielbereich der Kinder ist. Ein Baum, der vermutlich so manche Geschichte erzählen könnte und der eine eigene langjährige Geschichte hat. Ich bin froh und glücklich, dass wir im vergangenen Jahr gemeinsam eine Lösung finden konnten, um diesen wertvollen Baum zu erhalten. Denn was wäre eine (Kinder-)Garten ohne Baum? 

Auch darüber hinaus hat die KiTa Zachäus in den letzten 50 Jahren so manche Geschichte erlebt. Als ehemaliges Schulhaus zur Betreuung der jüngsten Einwohner des damalig noch selbständigen Ortes Mittelheim auserkoren, wurde der Kindergarten Mittelheim von Anfang an in dem noch heute genutzten städtischen Gebäude als evangelischer Kindergarten gegründet. Auch das ist ein wichtiger Aspekt, der die besondere Verbundenheit der KiTa mit der Stadt Oestrich-Winkel aufzeigt. Ein kirchlicher Träger betreibt einen Kindergarten in einem städtischen Gebäude - und das mit großem Erfolg!

Der Erfolg der letzten Jahre, Jahrzehnte, ja sogar eines halben Jahrhunderts ist auch daran zu messen, dass die KiTa Zachäus stetig gewachsen ist. Sie ist mit heute vier Gruppen ein wichtiger Bestandteil und Betreuungselement in unserem städtischen Verbund von mittlerweile sieben Kindertagesstätten – darauf können Sie alle zu Recht stolz sein! Dafür gebührt dem Kirchenvorstand, den Erzieherinnen und Erziehern und nicht zuletzt den Eltern, die zum Teil in zweiter Generation ihre Kinder in diese Betreuungseinrichtung geben, unser Dank. In diesem Sinne überbringe ich auch im Namen der städtischen Gremien die herzlichsten Glückwünsche und freue mich auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.

Zusammenarbeit – das Thema möchte ich auch hier und an dieser Stelle nochmals hervorheben – diese Zusammenarbeit wurde in der Kita Zachäus schon immer GROß geschrieben. Vor allem aber im vergangenen Pandemie-Jahr, als im März 2020 keiner wusste, wie es weiter geht, was die Zukunft bringt und ab wann die Kinder wieder in der KiTA begrüßt werden können. In dieser Zeit haben Sie sich nicht nur als guter Partner im Verbund der Träger gezeigt, sondern alle Erzieherinnen und Erzieher haben ihren Anteil dazu beigetragen, dass im KiTa-Alltag ein Stückchen Normalität für die Kinder erhalten werden konnte. Das war keine Selbstverständlichkeit. Dafür nochmals meinen herzlichen Dank. Ich werte dies als ein gutes Zeichen für die zukünftige Zusammenarbeit.

Ihr Bürgermeister

Kay Tenge

Die Gäste der Jubiläumsfeier "50 Jahre evangelische Kita Zachäus"
Die Mitarbeiter/innen der Kita Zachäus

Fotos: Alfred Ernst