• Aktuelles
  • Das Ordnungsamt warnt vor Abschluss eines Werbevertrags

Das Ordnungsamt warnt vor Abschluss eines Werbevertrags

Derzeit erhalten Gewerbetreibende wieder Angebote über einen kostenpflichtigen Eintrag in dem angeblichen „Bürgerinfo-Folder“. Dabei werden im ersten Jahr insgesamt rund 2.900 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer fällig.  

Diese „Bürgerinfo“ ist dem Ordnungsamt der Stadt Oestrich-Winkel nicht bekannt und wurde nicht durch die Stadtverwaltung Oestrich-Winkel in Auftrag gegeben. Ob sie von dem Anbieter jemals gedruckt und verteilt werden würde, ist ungewiss. Im schlimmsten Fall ist der Betrag ohne jegliche Gegenleistung verloren. Der Werbende sitzt in Istanbul.

Gewerbetreibende werden gebeten, diese Angebote genauestens durchzulesen und zu überlegen, ob sie ein solches Risiko eingehen wollen.