• Aktuelles
  • Die Stadt Oestrich-Winkel fördert Stecker-Solaranlagen

Die Stadt Oestrich-Winkel fördert Stecker-Solaranlagen

Energiewende auf dem Balkon: Stadt Oestrich-Winkel fördert 100 Stecker-Solaranlagen zur Stromerzeugung

Anträge ab sofort möglich – Anlage muss mindestens für fünf Jahre genutzt werden und in Oestrich-Winkel stehen – Mieter/innen benötigen die Erlaubnis des Vermieters 

Oestrich-Winkel, den 04. Oktober 2022 – Um Bürgerinnen und Bürger bei ihrer „privaten Energiewende“ und beim Sparen von Stromkosten zu unterstützen, fördert die Stadt Oestrich-Winkel im Rahmen ihrer Solarkampagne bis zu 100 Stecker-Solaranlagen mit jeweils 150 Euro.

Förderungsfähig sind ausschließlich Anlagen mit einer Leistung von bis zu 600 Watt, die im Stadtgebiet von Oestrich-Winkel montiert werden. Die Anlage muss nach Installation im Marktstammregister der Bundesnetzagentur und beim lokalen Stromnetzbetreiber angemeldet werden. Mieter/innen benötigen eine Erlaubnis des Vermieters. Die Fördermittelempfänger verpflichten sich dem Fördermittelgeber gegenüber, die geförderte Anlage für die Dauer von mindestens fünf Jahren zu nutzen. Die genauen Bedingungen für eine Förderung sind in der Förderrichtlinie und im Antragsformular auf der Internetseite der Stadt Oestrich-Winkel unter www.oestrich-winkel.de/politik-wirtschaft/klimaschutz/solarkampagne/ nachzulesen.

Die Antragsstellung ist ab sofort möglich. Antragsteller wenden sich per E-Mail an die Klimamanagerin der Stadt Oestrich-Winkel unter jennifer.hoeltge@oestrich-winkel.de , mit dem Betreff „Antrag Stecker-Solaranlage“.

Wichtig: Gefördert wird nur die Neuanschaffung einer Anlage, das heißt, das Datum der Rechnung darf nicht vor dem Start der Förderung, also nicht vor dem 06. Oktober 2022, liegen.