• Aktuelles
  • Einheitsbuddeln im Oestrich-Winkeler Stadtwald am 03.10.2022

Einheitsbuddeln im Oestrich-Winkeler Stadtwald am 03.10.2022

Auf zum „Einheitsbuddeln“ im Oestrich-Winkeler Stadtwald am Tag der Deutschen Einheit!

Oestrich-Winkel, den 19. September 2022 – Am 3. Oktober 2022 nimmt die Stadt Oestrich-Winkel bereits zum vierten Mal an der deutschlandweiten Aktion „Einheitsbuddeln“ teil. Der Erste Stadtrat Björn Sommer ruft Bürgerinnen und Bürger auf, einen Spaten und eine Gießkanne zu schultern und in den Oestrich-Winkeler Stadtwald zu kommen, um für 2,50 Euro pro Trieb neue Bäume zu pflanzen.

 Die Aktion findet statt zwischen 10.00 und 12.00 Uhr, oberhalb des „Basalter Bruchs“, in der Oestricher Waldgemarkung. Die Zufahrt erfolgt über die Straße zur Hallgartener Zange. Im Bereich der „Großen Kehre“ werden Parkmöglichkeiten entlang der Straße ausgeschildert. Ab hier sind es rund 15 Minuten Fußweg bis zur Pflanzfläche. Zudem steht der Parkplatz Kreistanne zur Verfügung.

Breitengrad: 50°2'39,31"           

Längengrad: 7°59'34,87"

Der Ortsvorsteher von Oestrich, Simon Weyhofen, die Ortsvorsteherin von Mittelheim, Elisabeth Uebe, der Ortsvorsteher von Hallgarten, Richard Mayer und der Ortsvorsteher von Winkel, Werner Fladung, unterstützen das Vorhaben.

Wichtig für Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Veranstaltung:

  • Speisen und Getränke sind aus Hygiene-Gründen wie schon in den vergangenen zwei Jahren selbst mitzubringen.
  • Wer einen eigenen Spaten und/oder eine eigene Gießkanne besitzt oder die Möglichkeit hat, sich im Bekanntenkreis solches auszuleihen, ist aufgerufen, diese Dinge mitzubringen. Hessen Forst kann nur eine sehr begrenzte Anzahl von Spaten/Gießkannen zur Verfügung stellen.
  • Wasser zum Angießen der Pflanzen steht vor Ort zur Verfügung.

Keine Zeit am Tag der Deutschen Einheit? Trotzdem mitmachen!

Auch wer am 3. Oktober schon etwas anderes vorhat, kann trotzdem mit machen: einfach auf dem eigenen Grundstück neue Bäume pflanzen! Jeder neue Baum spendet an heißen Tagen im Sommer wertvollen zusätzlichen Schatten und kühlt die Luft in seiner Umgebung. Und auch wer keinen eigenen Garten besitzt, in dem er einen Baum pflanzen könnte, hat die Möglichkeit, die Aktion „Einheitsbuddeln“ mit einer Geldspende an eines der Stadtkonten zu unterstützen (Stichwort „Einheitsbuddeln 2022“). Für jede gespendeten 2,50 Euro wird auf der beschriebenen Fläche ein Baum durch den Forstbetrieb Hessen Forst gepflanzt.

Rheingauer Volksbank                                        Nassauische Sparkasse

IBAN DE07 5109 1500 0007 0620 01                      IBAN DE36 5105 0015 0459 0197 23

BIC GENODE51RGG                                              BIC NASSDE55XXX 

„Wald-Stadt“ Oestrich-Winkel

Oestrich-Winkel gehört zu den hessischen Städten mit dem größten Waldbesitz. 2019 nahm die Stadt erstmals an der bundesweiten Aktion „Einheitsbuddeln“ am 3. Oktober teil, damals auf Initiative der damaligen Ortsvorsteherin von Oestrich Almut Hammer und bis heute unterstützt von Hessen Forst.

Sturmschäden, aber auch die natürliche Alterung der Bäume machen kontinuierliche Wiederaufforstung notwendig. Dass Bäume das von Menschen produzierte CO² in lebensnotwendigen Sauerstoff umwandeln, den Boden vor Erosionen schützen, jede Menge Süßwasser speichern und damit sehr nützlich für den Klimaschutz sind, weiß heute jedes Kind.