• Aktuelles
  • Feuerwehreinsatz: Chlordioxid-Austritt in Hochwasserbehälter

Feuerwehreinsatz: Chlordioxid-Austritt in Hochwasserbehälter

Presseinformation 14/2022 der Feuerwehr Stadt Oestrich-Winkel vom 07.06.2022

Oestrich-Winkel, den 08.06.2022 – Am Dienstagmittag, den 07.06.2022 wurde die Feuerwehr gegen 13.30 Uhr wegen einer Geruchsbelästigung am Hochwasserbehälter an der Kreisstraße 631 Richtung Johannisberg in der Gemarkung Winkel gerufen. 

Chlordioxid in geringer Menge ausgetreten

Mitarbeiter von Rheingauwasser hatten dort einen starken Geruch wahrgenommen und vorsorglich die Feuerwehr gerufen. Ein Trupp, der mit Chemikalienschutzanzügen ausgestattet war, erkundete die Situation im Inneren des Hochwasserbehälters und stellte fest, dass aufgrund eines technischen Defekts Chlordioxid (Mittel zur Desinfektion von Trinkwasser) austrat. Die in geringer Menge ausgetretene Flüssigkeit wurde stark verdünnt und entsorgt. Mittels Lüfter wurden die Räume ausgiebig belüftet. Außerdem schaltete die Rheingauwasser GmbH die Chlordioxid-Anlage ab.

Keine Gefährdung außerhalb des Gebäudes

Eine Gefährdung außerhalb des Gebäudes konnte während des Einsatzes ausgeschlossen werden. Neben Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehren Winkel und Mittelheim waren vor Ort: der Gerätewagen "ABC-Erkunder" des Rheingau-Taunus-Kreises aus Eltville, der Brandschutzaufsichtsdienst des Rheingau-Taunus-Kreises, ein Rettungswagen zur Vorsorge für die Einsatzkräfte, die Polizei und ein Mitarbeiter der Rheingauwasser GmbH.

Foto: Feuerwehr Oestrich-Winkel

Oestrich-Winkel, 07.06.2022

Ingo Platz

stellv. Stadtbrandinspektor und Pressesprecher der Feuerwehr Stadt Oestrich-Winkel

E-Mail: Ingo.Platz@oestrich-winkel.de

www.oestrich-winkel.de