• Aktuelles
  • Für die Sicherheit: Tempo 30 auf dem Rheinweg

Für die Sicherheit: Tempo 30 auf dem Rheinweg

Tempo 30 auf dem Rheinweg in Oestrich-Winkel – mehr Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer/innen

Oestrich-Winkel, den 28. September 2021 – Die Straßenverkehrsbehörde Oestrich-Winkel wird auf dem Rheinweg ab Kerbeplatz Richtung Geisenheim Tempo 30 anordnen. Bürgermeister Kay Tenge dazu: „Beim Bürgermeister-Rundgang ist mir aufgefallen, dass auf dem Rheinweg ein Überholen von Fahrradfahrern mit dem seit April 2020 vorgeschriebenen Sicherheitsabstand von 1,50 Metern für Autos und Busse nicht möglich ist. Deshalb ist ein solches Manöver nicht nur unzulässig, sondern vor allem sehr gefährlich.“

Die Straßenverkehrsbehörde stellte zudem fest, dass die zum Teil schmalen Gehwege keine ausreichende Sicherheit für Fußgänger bieten. Auch die Einfahrt aus den schmalen Zufahrtswegen Graugasse, Weißgasse und Albansgasse ist gefährlich und kann durch ein Tempolimit verbessert werden.

Um allen Verkehrsteilnehmern die nötige Sicherheit zu gewährleisten, wird die Höchstgeschwindigkeit in diesem Bereich auf Tempo 30 gesenkt. Damit bringt das Überholen kaum Vorteile und die Sicherheit wird erhöht. „Ich freue mich, dass mir viele Einwohner in persönlichen Gesprächen ihr Verständnis für diese Maßnahme gezeigt haben.“ ergänzt Bürgermeister Kay Tenge. Und er fügte hinzu: „Ich tue, was ich kann, um unsere Stadt jeden Tag ein Stück sicherer zu machen.“