• Aktuelles
  • Gelungener Auftakt im Programm #ZukunftOestrichWinkel

Gelungener Auftakt im Programm #ZukunftOestrichWinkel

Rege Bürgerbeteiligung und große Ideenvielfalt machten den Workshop an der EBS Universität zum Erfolg  

Björn Sommer, Erster Stadtrat von Oestrich-Winkel, begrüßt zum Workshop #ZukunftOestrichWinkel


Oestrich-Winkel, den 18. Februar 2022 – Am Mittwoch, den 16. Februar 2022 fand der Auftakt-Workshop zum Programm #ZukunftOestrichWinkel statt. Unter dem Motto „Stadt Gemeinsam Gestalten“ und in Kooperation mit der EBS Universität hatte die Stadtverwaltung Oestrich-Winkel alle interessierten Bürgerinnen und Bürger eingeladen, an der Ideenentwicklung für lebendigere Ortskerne mitzuwirken. Der Einladung folgten über 80 Oestrich-Winkeler/innen, die sowohl in der Präsenzveranstaltung in den Räumlichkeiten der EBS Universität als auch per digitaler Zuschaltung ihre vielfältigen Anregungen und Ideen einbrachten.

Der Workshop wurde konzipiert und umgesetzt von Frau Prof. Dr. Kerstin H. Hennig von der EBS Universität, Expertin im Themenfeld Stadtentwicklung. Gemeinsam mit ihrem Team führte sie durch die Veranstaltung, die nach offizieller Begrüßung mit einem Impulsvortrag zu den wichtigsten Aspekten zeitgemäßer Stadt- und Quartiersentwicklung startete.

Im Anschluss war der Einsatz der Bürgerinnen und Bürger gefragt: Eingeteilt in drei Gruppen vor Ort plus eine digitale Arbeitsgruppe, wurden alle Gedanken und Ideen rund um die Themen „Austausch und Begegnung“, „Grünes Oestrich-Winkel“ und „Sport/ Freizeit/ Jugend“ gesammelt. Der als sogenanntes „World Café“ konzipierte Workshop ermöglichte den Teilnehmer/innen, rotierend an jedem der drei Schwerpunktthemen mitzuwirken und miteinander ins Gespräch zu kommen. Das Ergebnis waren umfangreiche Ideensammlungen: Die Veranstaltung von Straßen- oder Weinfesten, eine attraktive Gestaltung des Marktplatzes als sozialen Treffpunkt, das Anlegen von Ruhebereichen und Spielzonen für Kinder, die Schaffung von Outdoor-Fitnessmöglichkeiten und eine umfassende Begrünung und Renaturierung sind nur einige Bespiele der zahlreichen Impulse für die Belebung der Ortskerne.

Im nächsten Schritt soll nun in Zusammenarbeit mit einer Agentur ein konkretes Leitbild für die Belebung der Oestrich-Winkeler Ortskerne entwickelt und bis 2023 daraus abgeleitete Projekte zielgerichtet umgesetzt werden. Finanzielle Mittel dafür erhält die Stadt aus dem hessischen Förderprogramm „Zukunft Innenstadt“, das die Attraktivität und Nachhaltigkeit der Innenstädte fördert. Ganz wichtig bleibt weiterhin das bürgerschaftliche Engagement, auf das die Stadtverwaltung auch in der nun folgenden Konkretisierungs-und Umsetzungsphase setzt. „Der Workshop war ein gelungener Auftakt und hat gezeigt, wie vielfältig die Bedürfnisse der Bürger/innen und wie kreativ ihre Ideen sind, wenn es um die Gestaltung unserer Stadt geht. Es ist uns besonders wichtig, die Bürger/innen auch bei den nächsten Schritten einzubeziehen und mit der Belebung der Ortskerne einen echten Mehrwert für unser soziales Miteinander zu schaffen“, sagt Björn Sommer, Erster Stadtrat von Oestrich-Winkel, im Rückblick auf die erfolgreiche Veranstaltung. 

Kreative Ideensammlung der Bürgerinnen und Bürger von Oestrich-Winkel