• Aktuelles
  • Oestrich-Winkeler Feuerwehren verhindern, dass Baum auf Oberleitung stürzt

Oestrich-Winkeler Feuerwehren verhindern, dass Baum auf Oberleitung stürzt

Presseinformation 03/2020 der Feuerwehr Stadt Oestrich-Winkel vom 12.02.2020

Kurzfristige Bahnsperrung in Oestrich-Winkel wegen Beseitigung eines Sturmschadens

Am 11.02.2020 gegen 20.30 Uhr wurde die Feuerwehr Winkel zu einem Sturmschaden in die Rhabanusstraße alarmiert. Ein Baum auf einem Gartengrundstück direkt an der Schallschutzmauer zur Bahnstrecke Wiesbaden – Koblenz hatte sich durch den Wind die Tage Richtung Bahnstrecke geneigt und drohte bei einer der nächsten kräftigen Windböe umzufallen.

Aufgrund der unmittelbaren Gefahr, dass die Baumkrone an die Oberleitung kommen könnte oder von einem vorbeifahrenden Zug Richtung Koblenz erfasst wird, wurde der Notfallmanager der Bahn seitens der Einsatzleitung angefordert. Bis zum Eintreffen des Notfallmanagers veranlasste die Feuerwehr, dass die Züge die Einsatzstelle nur noch im Schritttempo passierten und bereitete die Baumfällung mittels einem Greifzug und Motorkettensägen vor.

Nach Auskunft eines Bahnmitarbeiters hätte die Baumkrone bei Berührung mit der Oberleitung in Folge ein Kurzschluss oder sogar ein Abreißen der Oberleitung verursachen können. Nachdem die Oberleitung stromlos gesetzt war und die Erdung im Einsatzbereich durch zwei Bahnmitarbeiter erfolgte, konnte die Feuerwehr die Fällung in die vorgesehene Richtung innerhalb von zehn Minuten erfolgreich vornehmen.

Danach konnte die Bahn die Strecke wieder freigeben. Neben der Feuerwehr mit über 14 Einsatzkräften waren der Notfallmanager und ein Mitarbeiter der Bahn sowie die Bundespolizei mit zwei Beamten vor Ort.

Foto: Feuerwehr Oestrich-Winkel

Oestrich-Winkel, 12.02.2020

Ingo Platz

stellv. Stadtbrandinspektor und Pressesprecher der Feuerwehr Stadt Oestrich-Winkel

E-Mail: Ingo.Platz@oestrich-winkel.de

www.oestrich-winkel.de