• Aktuelles
  • Rhine Clean Up am Oestrich-Winkeler Rheinufer: 370 Kg Müll gesammelt

Rhine Clean Up am Oestrich-Winkeler Rheinufer: 370 Kg Müll gesammelt

Rhine Clean Up 2019 in Oestrich-Winkel: Bei strahlendem Sonnenschein säuberten über 80 fleißige Helfer das Rheinufer  

Unter den im Rahmen der Aktion „Rhine Clean Up 2019“ in Oestrich-Winkel eingesammelten Abfällen waren dieses Mal Fahrradräder, jede Menge Plastikverpackungen, leere Flaschen, Zigarettenschachteln und Kippen und leider auch mehrere Tierkadaver.

Innerhalb von nur drei Stunden sammelten Bürgerinnen und Bürger Oestrich-Winkels am vergangenen Samstag bei sommerlich-sonnigem Wetter 370 Kilogramm Müll am Rheinufer ein. An der Aktion „Rhine Clean Up 2019“ am Samstag, den 14. September 2019 nahmen rund 80 freiwillige Helferinnen und Helfer teil.

Die Teilnehmer/innen trafen sich um 10.00 Uhr auf dem Parkplatz an der Basilika in Mittelheim. Ausgestattet mit Warnwesten, Mülltüten, Handschuhen und Greifzangen, die teilweise der Abfallverband Rheingau gesponsert hatte, liefen sie in kleinen Gruppen das Rheinufer von Winkel bis Oestrich ab, um illegal entsorgten Müll aufzuheben. Die Stadtverwaltung Oestrich-Winkel organisierte und finanzierte einen gemeinsamen Abschluss mit kleinem Mittags-Imbiss am Weinprobierfass in Oestrich.

Bürgermeister Kay Tenge fasste das Ergebnis der Spätsommer-Aktion zusammen: „Erfreulich ist, dass so viele Menschen aller Altersstufen an der Aktion teilgenommen und damit gezeigt haben, dass ihnen die Umwelt und vor allem die Ufer unseres großen, schönen Stroms wichtig sind. Es ist bedauerlich, dass es immer noch Schmutzfinke gibt, die Flüsse und andere Gewässer für Mülldeponien halten und nicht davor zurück schrecken, alles Mögliche, dessen sie sich entledigen wollen, einfach hinein zu werfen.“

Bürgermeister Kay Tenge bedankte sich bei den Teilnehmer/innen und freute sich über die große Schar an Helferinnen und Helfern: „Dies war die erste Aktion Rhine Clean Up in Oestrich-Winkel, welche die Stadtverwaltung aktiv unterstützt hat, und die Teilnehmerzahl zeigt, dass die Bürgerinnen und Bürger großes Interesse an einem sauberen Flussufer haben. Dass der Abfallverband Rheingau Warnwesten, Handschuhe und Mülltüten sponsert und die Kosten für den Container übernimmt, ist eine große Hilfe für die Kommunen.“