• Aktuelles
  • Stadtverwaltung sperrt am Wochenende Leinpfad und Parkplätze

Stadtverwaltung sperrt am Wochenende Leinpfad und Parkplätze

Stadt Oestrich-Winkel sperrt im Schulterschluss mit den Nachbarkommunen am Wochenende Leinpfad und Parkplätze

Oestrich-Winkel, den 30. April 2020 – Im Schulterschluss mit den anderen am Rheinufer gelegenen Rheingau-Kommunen sperrt die Stadtverwaltung Oestrich-Winkel den Leinpfad am kommenden Wochenende für den Verkehr. Ab Donnerstag um 14.00 Uhr findet kein Verkehr mehr auf dem Leinpfad, dem bekannten und beliebten Rheinufer-Weg, statt. Zu Fuß zu gehen ist dort weiterhin erlaubt.

Außerdem wird der Park-Streifen entlang der B42 zwischen Mittelheimer Fähre und Oestricher Kran für Fahrzeuge aller Art gesperrt. Ebenso geschlossen wird die Zufahrt zur Hallgartener Zange ab Siedlung Rebhang und die Zufahrt zu Schloss Vollrads ab Vollradser Allee. Der Parkplatz am Schloss Vollrads wird folglich auch nicht für Besucher zur Verfügung stehen. Die Stadtverwaltung Oestrich-Winkel bedankt sich in diesem Zusammenhang bei der Schlossverwaltung für die Kooperation.

Diese Regelungen gelten für das Wochenende 1. bis 3. Mai 2020 von Donnerstagnachmittag bis Montagmorgen. Es ist jedoch davon auszugehen, dass sie auch für das folgende Wochenende beibehalten werden.

Bürgermeister Kay Tenge erklärt dazu: „In Anbetracht der steigenden Zahl der Infizierten in Deutschland und weltweit und der Gefahr, der wir durch die Verbreitung des Corona Virus und der Lungenkrankheit Covid 19 alle ausgesetzt sind, ist es notwendig, das zu tun.

Die Bürgermeister der Rheingauer Kommunen sind sich ihrer Verantwortung bewusst und möchten mit den angeordneten Sperrungen ein klares Zeichen für alle Tages-Touristen setzen: Normalerweise sind Sie alle herzlich willkommen im schönen Rheingau. Doch im Moment herrscht Ausnahmezustand! Ansteckungen können nur durch die Vermeidung von sozialen Kontakten verhindert werden. Gut besuchte Ausflugziele sind daher das Gegenteil von dem, was jetzt sinnvoll ist. Daher bitte ich gemeinsam mit allen anderen Bürgermeistern des Rheingaus um Verständnis für unsere Maßnahmen.

Ich appelliere an alle Rheingau-Fans: Seien Sie vernünftig und bleiben Sie zuhause! Auch wenn wir in Deutschland bislang noch keine Ausgangssperren haben, ist dies trotzdem keine Aufforderung, an den Wochenenden in Massen beliebte Ausflugsziele anzusteuern als gebe es kein Ansteckungs-Risiko. Das „normale Leben“ hat jetzt nun mal Pause – auch im schönen Rheingau!“.