​WHU kauft Koepp-Gelände

Oestrich-Winkel, den 22. September 2020 – Nach langem Stillstand tut sich was am ehemaligen Koepp-Gelände: Die WHU, eine gemeinsame Gesellschaft von Sparkasse Rhein-Nahe und der J. Molitor Immobilien GmbH aus Ingelheim, hat die Gewerbebrache in Oestrich-Winkel erworben. In enger Abstimmung zwischen Investoren und Kommune wird nun ein städtebauliches Konzept für das rund 29.000 Quadratmeter große Areal entwickelt und das Bebauungsplanverfahren vorbereitet. „Wir freuen uns, dass mit der WHU ein kompetenter, regionaler Partner für die Entwicklung des Geländes gefunden wurde und es nun vorangeht,“ erklärt Bürgermeister Kay Tenge. Auch WHU-Geschäftsführer F. Albrecht Graf von Pfeil zeigt sich optimistisch: „Das ist ein spannendes Gelände in einer tollen Lage. Wir sehen der Projektentwicklung mit Freude entgegen“. Als ersten Schritt müssen nun WHU und Stadt einen städtebaulichen Vertrag schließen, um mit der Aufstellung des daraus resultierenden Bebauungsplans beginnen zu können, der zur Schaffung des Baurechts durch die Gremien der Stadt beschlossen werden muss.