Leuchttürme unserer Stadt

Historiker und Heimatforscher Walter Hell

Walter Hell stammt aus Geisenheim und studierte in den siebziger Jahren an der Johannes- Gutenberg- Universität in Mainz Germanistik, Geschichte und Pädagogik. Er ist Mitglied im Vorstand der „Gesellschaft zur Rheingauer Heimatforschung", Mitglied des Kreisdenkmalrates, des Institutes für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz und des "Nassauischen Geschichts- und Altertumsvereins", sowie Mitglied im „Winkeler Heimatverein“.

Sein historisches Interesse gilt vornehmlich dem Rheingau, wo seine Familie seit dem 16. Jahrhundert beheimatet ist. Sein enges Verhältnis zum Rheingau und seiner Geschichte ist aber durchaus ein kritisches.

Walter Hell veröffentlichte über 130 geschichtliche Publikationen. Als eigenständige Monografien erschienen bisher u.a. „Vom Braunhemd zum Persilschein. Nationalsozialismus und Entnazifizierung im Rheingau" und „Vom Mainzer Rad zum Hessischen Löwen. Aufsätze zur Rheingauer Geschichte“.

Der Titel seines jüngsten Buches lautet: „Persönlichkeiten aus Oestrich-Winkel“. Die Geschichte Oestrich-Winkels ist reich an historischen Persönlichkeiten, über deren Leben und Wirken zum Teil wenig bekannt ist. Walter Hell stellt in seinem Buch zwanzig Persönlichkeiten aus zwölf Jahrhunderten in sorgfältig recherchierten Portraits vor und nimmt seine Leser mit auf eine spannende Reise durch die Geschichte der vier ehemals selbstständigen Stadtteile Winkel, Mittelheim, Oestrich und Hallgarten.

Das Unternehmen KISICO

KISICO steht für über 70 Jahre Erfahrung in der Entwicklung und Produktion von Kunststoffschraubverschlüssen für die unterschiedlichsten Anwendungsbereiche. Sie vertreibt Ihre Produkte international an Unternehmen aus der Pharmazie, Diagnostik oder der Lebensmittelindustrie. Weiter Informationen finden Sie unter www.kisico.de.