Aktuelles aus der Förderung

Regionalbudget 2022 - Förderangebot für Kleinprojekte in der LEADER-Region Rheingau

LEADER-Regionen wie der Rheingau haben zusätzlich zum normalen LEADER-Budget die Möglichkeit, eine finanzielle Unterstützung für kleinere Projekte im Rahmen des „Regionalbudgets“ anzubieten. Für das Jahr 2022 stehen 90.000 € an Fördermitteln für Projekte zur Verfügung. Mit diesen Fördermitteln möchte die Lokale Aktionsgruppe Rheingau (LAG) nach den großen Erfolgen in 2020 und 2021 erneut das bürgerschaftliche und ehrenamtliche Engagement im Rheingau fördern und stärken (Handlungsfeld 4 des Regionalen Entwicklungskonzepts Rheingau). Um die geringeren Mittel im Jahr 2022 möglichst zielgerichtet einzusetzen, werden 2022 nur Projekte gefördert, die die Kinder- und Jugendarbeit unterstützen.

Der Förderaufruf richtet sich an private (z.B. gemeinnützige Vereine, Organisationen) und kommunale Träger. Gefördert werden Maschinen, Ausstattungsgegenstände, Sachausgaben und technische Infrastruktur ab einem Beschaffungswert von 410 € netto. Nicht gefördert werden Ersatzinvestitionen, Baumaßnahmen oder Maßnahmen, die einer Genehmigung bedürfen. Die förderfähigen Ausgaben müssen mindestens 5.000 € (inkl. MwSt.) und dürfen max. 20.000 € (inkl. MwSt.) pro Einzelprojekt betragen. Die Förderquote beträgt in der Regel 80 % der förderfähigen Kosten inkl. MwSt., bei Vorsteuerabzugsberechtigung des Projektträgers 80 % der Nettokosten.

Der Vorhabensträger muss für den Aufruf eine Beschreibung des Vorhabens (Projektskizze) einreichen und die Kosten plausibilisieren (mind. 2 Angaben: Internetrecherche/Angebot). Die komplette Maßnahme muss bis zur Abrechnung im Herbst vorfinanziert werden. Die Vorfinanzierung muss der Antragsteller mit einem Kontoauszug nachweisen. Für die Vertretungsberechtigung des Antragstellers ist ein Auszug aus dem Vereinsregister einzureichen.

Nach Prüfung der eingegangenen Projekte entscheidet die Lokale Aktionsgruppe im März 2022 über die Projekte, die gefördert werden sollen. Die Auswahl der Projekte erfolgt auf der Grundlage des Aufrufes, der Projektauswahlkriterien der LAG Rheingau, des Eingangsdatums und der Vollständigkeit der Unterlagen.

Nach Bewilligung durch das Amt für den ländlichen Raum werden die Projektträger informiert. Zur Umsetzung schließt der Antragsteller dann einen Vertrag mit der Lokalen Aktionsgruppe ab, mit dem er die Einhaltung der Zweckbindungsfrist der Gegenstände für 5 Jahre zusichert. Projekte dürfen nicht vor Bewilligung (ca. April 2022) begonnen sein und müssen zum 15.10.2022 abgeschlossen und abgerechnet sein.

Vollständige Projektanträge für den Aufruf sind bis zum 15. Februar 2022 per mail an regionalmanagement@zukunft-rheingau.de zu richten.

Ein Beispiel für die erforderlichen Unterlagen und weitere Informationen (ausführlicher Förderaufruf, Formular Projektskizze, Mustervertrag) finden Sie auf der Homepage der LAG Rheingau unter www.zukunft-rheingau.de .

Als zusätzliches Beratungsangebot für das Regionalbudget ist das Regionalmanagement ab Januar 2022 donnerstags von 17 bis 20 Uhr telefonisch unter der Nr. 06723 / 60272 - 30 zu erreichen.

 

 

Zusatzinfo (Extrakasten)

Welche Projekte kommen in Frage

·       In sich abgeschlossene neue Maßnahmen (keine Finanzierung von größeren Projekten), Kosten mindestens 5.000 € (inkl. MwSt.), max. 20.000 € (inkl. MwSt.)

·       Sachausgaben/Gegenstände/Maschinen zur Erfüllung des Vereinszwecks (z.B. Sportgeräte …)

·       Ausstattungsgegenstände für Räume/Einrichtungen (z.B. Spielgeräte, Möblierung …)

·       technische Infrastruktur (z.B. Beamer, Laptop für Jugendraum …)

Was kommt nicht in Frage

·       Ersatzinvestitionen (z.B. Erneuerung der Einrichtung)

·       Baumaßnahmen und Maßnahmen, die einer Genehmigung bedürfen

·       Einzelpositionen unter 410 € netto (z.B. 5 Bildschirme á 390 € netto)

·      Versand- oder Frachtkosten 

Was muss der Vorhabenträger tun

Für Aufruf

  • Beschreibung des Vorhabens (Projektskizze)
  • Finanzierungsplan: Vorfinanzierung der kompletten Maßnahme ist notwendig (Nachweis durch Kontoauszug)
  • Kosten plausibilisieren (mind. 2 Angaben: Internetrecherche/Angebot)
  • Nachweis des Vertretungsrechts des/der Unterzeichner (Auszug Vereinsregister)

Nach Projektauswahl

·       Durchführungsvertrag mit LAG Rheingau abschließen

Nach Bewilligung/Für Abrechnung

  • Inventarliste erstellen
  • Vorlage Originalrechnungen
  • Zahlungsnachweis (Kontoauszug im Original)
  • Aussagekräftige Ergebnisdokumentation (Fotos)
  • Publizitätsvorschriften beachten

 

Förderprogramm Digitalisierungs-Zuschuss

Das Hessische Wirtschaftsministerium hat mit dem Digitalisierungs-Zuschuss ein neues Förderprogramm zur Digitalisierung von kleinen und mittleren Unternehmen veröffentlicht.

Startschuss für den Digitalisierungs-Zuschuss

Neues Förderprogramm DIGITALISIERUNG für kleine und mittlere Unternehmen.

Im Förderprogramm erhalten Sie bis zu 10.000 Euro Zuschuss zu Ihrem Digitalisierungsprojekt. Gefördert werden Projekte ab 4.000 Euro. Der Fördersatz beträgt bis zu 50 Prozent. Die Antragstellung erfolgt bei der WIBank.

Digitalisierung ist für kleine und mittlere Unternehmen eine große Chance: effizientere Prozesse, neue Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle. Das Land Hessen fördert kleine und mittlere Unternehmen und freie Berufe bei der Einführung neuer digitaler Systeme und der Verbesserung Ihrer IT-Sicherheit. Damit sollen Effizienzvorteile und Wachstumspotentiale geschaffen und der Digitalisierungsgrad aller Branchen erhöht werden.

Antragsberechtigt sind:

  • Insbesondere kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft
  • freie Berufe

mit einer Betriebsstätte in Hessen

Zuwendungsfähige Maßnahmen sind:

  • die Anschaffungen von IKT-Hard- und Software zur Digitalisierung von Produkten, Dienstleistungen und Betriebsprozessen,
  • die Anschaffungen von IKT-Hard- und Software zur Implementierung einer IKT-Sicherheitslösung
  • die mit den Anschaffungen verbundenen Dienstleistungen einschließlich der Migration bisheriger Daten und der Portierung von Softwarekomponenten auf die neuen digitalen Systeme
  • sowie erforderliche Schulungen zu den angeschafften digitalen Systemen durch externe Anbieter.

Weitere Informationen zum Antragsverfahren finden Sie auf der Internetseite der WIBank unter: www.wibank.de/wibank/digital-z...

Wir empfehlen Ihnen, im Vorfeld der Antragstellung mit dem Digitalisierungs-Check Ihren Digitalisierungsgrad zu ermitteln. www.digitalstrategie-hessen.de...

Nach dem Absolvieren des kostenlosen Online-Tools erhalten Sie umfangreiche Hinweise zu Ihrem Entwicklungspotenzial und Hinweise zu weiteren Beratungsangeboten.

Seminartermine / Foren / Workshops

Alle Informationen bzgl. Veranstaltungen die nicht von der Wirtschaftsförderung Oestrich-Winkel angeboten werden sind ohne Gewähr und direkt (mit Einverständnis der jeweiligen Veranstalter) von den Hompages der Veranstalter entnommen. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Homepages der Veranstalter und/oder nehmen Sie zu den jeweiligen Ansprechpartnern / Ansprechpartnerinnen, die als Kontakt genannt sind, Kontakt auf.

Eine detaillierte Beschreibung der Veranstaltungen finden Sie unter den angegebenen Links.

 

Veranstaltung Datum Uhrzeit Ort / Veranstalter Infos und Anmeldung Kontakt
EU Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) - Seminar 01.08.2018 09:00 – 16:00 IHK Wiesbaden Seminarraum 5, EG Wilhelmstraße 24-26 65183 Wiesbaden https://www.ihk-wiesbaden.de/S...

Samira Gütlein-Seibel

0611 1500-121 s.guetlein@wiesbaden.ihk.de

Sprechtag Marketing & Vertrieb 22.08.18 14:00 – 17:00 IHK Wiesbaden Wilhelmstraße 24-26 65183 Wiesbaden https://www.ihk-wiesbaden.de/S...

Verena Maas

0611 1500-167 v.maas@wiesbaden.ihk.de

EU Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) - Seminar 03.09.2018 09:00 – 16:00 IHK Wiesbaden Seminarraum 1, EG Wilhelmstraße 24-26 65183 Wiesbaden https://www.ihk-wiesbaden.de/S...

Samira Gütlein-Seibel

0611 1500-121 s.guetlein@wiesbaden.ihk.de

Facebook meinen eigene Fanpage 19.09.2018 16:00 – 19:00 EXINA Klingholzstraße 16, 65189 Wiesbaden https://www.exina.de/texte/tex...

Zlata Romic

0611 - 333 80-83 zlata.romic@exina.de

Sprechtag Marketing & Vertrieb 26.09.2018 14:00 – 17:00 IHK Wiesbaden Wilhelmstraße 24-26 65183 Wiesbaden https://www.ihk-wiesbaden.de/S...

Verena Maas

0611 1500-167 v.maas@wiesbaden.ihk.de

SEO - Suchmaschinen Optimierung 23.10.2018 16:00 – 19:00 EXINA Klingholzstraße 16, 65189 Wiesbaden https://www.exina.de/texte/tex... 

Zlata Romic

0611 - 333 80-83 zlata.romic@exina.de

Instagram- und Facebookmarketing 22.11.2018 09:00 – 16:00 IHK Wiesbaden Wilhelmstraße 24-26 65183 Wiesbaden https://www.ihk-wiesbaden.de/S...

Samira Gütlein-Seibel

0611 1500-121 s.guetlein@wiesbaden.ihk.de

Kreativitätstechniken 04.12.2018 16:00 – 19:00 EXINA Klingholzstraße 16, 65189 Wiesbaden https://www.exina.de/texte/tex...

Zlata Romic

0611 - 333 80-83 zlata.romic@exina.de




Workshop

„Die Businessnetzwerke XING und LinkedIN"

Bildquelle: pixabay

 

Am Donnerstag, 18. Oktober bietet EXINA von 16:00 bis 19:00 Uhr einen Workshop rund um die Karriere-Netzwerke Xing und LinkedIN.

Was sind eigentlich sogenannte Business-Netzwerke? Wo ist der Unterschied zu den sozialen Netzwerken wie Facebook und Co? Wie können mir diese B2B-Netzwerke in meiner Akquise behilflich sein? Wie baue ich mein Netzwerk auf? Was ist der Unterschied zwischen XING und LinkedIN? Diese und viele weitere Fragen beantworten Die Heldenhelfer Marketingberatung in diesem Praxis-Workshop. Der Workshop ist kostenpflichtig. Um eine Anmeldung wird gebeten.




Impulsvortrag  

EXINA meets EBSpreneurship 2018

Bildquelle: pixabay  

Das 10. Jubiläum des EBSpreneurship Forums bringt zahlreiche erfolgreiche Gründer, Unternehmer und VCs für zwei Tage zusammen.  Die Veranstaltung findet am 19. und 20. Oktober auf dem Gelände der EBS Universität für Wirtschaft und Recht in Oestrich-Winkel statt.

Am 19. Oktober halten EXINA Geschäftsführerin Christine Littek-Pohl und Matthias Gundlach, Geschäftsführer der Agentur Fauth Gundlach & Hübl GmbH , von 11:35 Uhr bis 12:10 Uhr einen Impulsvortrag zum Thema: „Start aus der Hochschule“ - Gründung kann eine gute Alternative sein“! und geben Infos, Tipps und Best Practice Beispiele rund um die Gründung.

Adresse: EBS Campus Rheingau - Schloss | Rheingaustraße 1 | 65375 Oestrich-Winkel



Workshop

„SEO – Suchmaschinenoptimierung

Bildquelle: pixabay  

Google ist nach wie vor die Suchmaschine, die von den Usern am meisten genutzt wird. Es ist daher sehr wichtig, dass die eigene Website von Google schnell gefunden und gut ausgelesen wird. Es gibt einige bekannte Stellschrauben, an denen Sie drehen können, um Ihr Ranking zu beeinflussen. Welche das sind und wie das geht zeigt Die Heldenhelfer Marketingberatung

am Dienstag, 23. Oktober von 16:00 – 19:00 Uhr in diesem Praxis-Workshop bei EXINA. Der Workshop ist kostenpflichtig. Um eine Anmeldung wird gebeten.



Gründergeschenke-Gutscheinheft

Ein guter Grund zum Kaufen: Das Gründergeschenke-Gutscheinheft!

Jetzt erhältlich!


Gründer zeigen Mut und Ideenreichtum und sorgen für Innovationen und Wachstum mit ihren Unternehmen.

EXINA und BerufsWege für Frauen e.V. fördern und unterstützen Gründer nicht nur von der Entwicklung einer Gründungsidee bis zur Verwirklichung ihrer Geschäftsidee, sondern begleiten die Jungunternehmer auch nach der Gründung. Mit dieser Aktion präsentieren regionale Unternehmen sich, ihre Dienstleistungen und Produkte - und bieten Interessierten die wundervolle Möglichkeit die Jungunternehmer kennenzulernen. Alle Dienstleistungen und Produkte werden im Aktionszeitraum zu besonderen Konditionen angeboten.

Einen ersten Eindruck über die vielfältigen Angebote erhalten Sie hier: *Gutscheinheft*


Wo Sie das Gründergeschenke-Gutscheinheft erhalten?

EXINA | Klingholzstr. 16 | 65189 Wiesbaden |
Öffnungszeiten: Mo-Do: 09:00 – 17:00 Uhr, Freitag: 09:00 – 15:00 Uhr

BerufsWege für Frauen e.V. | Neugasse 26 | 65183 Wiesbaden |
Öffnungszeiten: Mo-Do: 09:00 – 16:30 Uhr, Freitag: 09:00 – 15:00 Uhr

Wiesbaden Tourist Information | Marktplatz 1 | 65183 Wiesbaden
Öffnungszeiten: Mo-Sa: 10:00 – 18:00 Uhr

Wichtiger Hinweis: Einlösen kann man nur die original Gutscheinhefte. Kopien sind nicht zulässig.