Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung

Rathaus Oestrich-Winkel stellt Publikumsverkehr ein – Bürgerbüro telefonisch und per E-Mail während leicht eingeschränkter Öffnungszeiten erreichbar - öffentliche Einrichtungen schließen – Absage von sämtlichen Veranstaltungen – Kitas geschlossen - Erzieherinnen frei gestellt bis auf in der Notbetreuung tätige 

Oestrich-Winkel, den 18. März 2020 – Bürgermeister Tenge folgt, wie auch seine Amtskollegen der anderen Kommunen des Rheingau-Taunus-Kreises, dem Rat des Gesundheitsamtes und ergreift Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des Corona Virus in der Bevölkerung Oestrich-Winkels.

Die Verlangsamung der Ausbreitung der neuartigen Viruserkrankung in den kommenden Wochen und Monaten ist entscheidend für die Aufrechterhaltung der Funktionen des Gesundheitssystems in Deutschland. Ein langsamer Verlauf der Epidemie ist wichtig, weil das Gesundheitssystem nur eine bestimmte Anzahl an erkrankten Menschen gut versorgen kann. Außerdem gilt es, soviel Zeit wie möglich zu gewinnen, um einen geeigneten Impfstoff zu entwickeln.

Bürgerbüro und Bürgerzentrum ohne Publikumsverkehr

Das Bürgerbüro sowie das Bürgerzentrum der Stadt Oestrich-Winkel ist ab Montag, den 16. März 2020 für den Publikumsverkehr geschlossen. Bürgerinnen und Bürger sind aufgefordert, zu prüfen, ob ihr Anliegen zwingend vor Ende April erledigt werden muss oder verschoben werden kann. Sollte eine Klärung der Angelegenheit zwingend vor Ende April erforderlich sein, stehen die Mitarbeiter/innen des Bürgerbüros von Montag bis Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr unter der Telefonnummer 06723-992180 oder der E-Mail-Adresse info@oestrich-winkel.de zur Verfügung.

Folgende öffentliche Einrichtungen sind ab Mittwoch, den 18. März 2020 geschlossen:

Alle Kindertagesstätten in Oestrich-Winkel

Alle Einzelhandelsgeschäfte, die nicht der täglichen Grundversorgung dienen (nähere Erläuterungen siehe nachfolgendes PDF / 4. Verordnung des Landes Hessen zur Bekämpfung des Corona Virus)

Alle Sportplätze und Spielplätze

Das Mehrgenerationenhaus Oestrich-Winkel

Die Tourist-Info Oestrich-Winkel (telefonisch erreichbar über das Bürgerzentrum)

Die Einzel- und Gruppenstunden der HUFAD Rheingau (Häusliche Unterstützung für Alzheimer- und Demenzpatienten)

Der Museumsbetrieb im Brentanohaus, es finden keine Führungen statt

Die Einrichtungen der Jugendpflege, alle Jugendhäuser Oestrich-Winkels

Die Osterferienbetreuung der Stadt Oestrich-Winkel für Grundschüler findet nicht statt.

Veranstaltungen in öffentlichen Einrichtungen und auf öffentlichen Plätzen:

Laut Verordnung der Hessischen Landesregierung vom 17. März 2020 sind alle kulturellen, Vereins- und sonstigen Veranstaltungen und Versammlungen untersagt und somit abzusagen.

Die Gaststätten müssen um 18.00 Uhr schließen. Das Ordnungsamt der Stadt Oestrich-Winkel wird dies kontrollieren.

Alle Bars, Kneipen, Discotheken, Clubs, Tanzveranstaltungen, Freizeit- und Tierparks, Anbieter von Freizeitaktivitäten, Kinos, Messen, Ausstellungen, Spielhallen, Spielbanken, Wettannahmestellen, Prostitutionsbetriebe sind komplett geschlossen.

Alle Spielplätze, auch die Kinder- und Jugendfarm Oestrich-Winkel und auch der Skaterplatz sind geschlossen. Das Ordnungsamt der Stadt Oestrich-Winkel kontrolliert die Einhaltung und bittet Eltern und Kinder um Verständnis. Das Übertragungsrisiko bei einem gemeinsamen Spielplatzbesuch wäre zu groß.

Panik ist nicht angebracht, aber jeder kann etwas tun

Bürgermeister Tenge ruft alle Mitbürgerinnen und Mitbürger nachdrücklich dazu auf, mit der Situation besonnen umzugehen und daran mitzuwirken, die Ausbreitungsgeschwindigkeit drastisch zu verringern. Dazu gehört, auf soziale Kontakte zu verzichten, nicht zu reisen und wenn möglich von zu Hause aus zu arbeiten. Von zentraler Bedeutung ist es, Risikogruppen zu schützen – was unter anderem auch bedeutet, die Kinder nicht mehr zu den Großeltern zu bringen.

Alle beschriebenen Maßnahmen der Stadtverwaltung Oestrich-Winkel beruhen auf einer Verordnung des Landes Hessen (siehe nachstehendes PDF Dokument) und gelten bis zum 19. April 2020 oder bis auf Widerruf.  

Informationen rund um das Coronavirus gibt es unter den folgenden Rufnummern: Gesundheitsamt des Rheingau-Taunus-Kreis (24 h Rufbereitschaft) Hessenweite Hotline 0800 5554666 (Mo-Fr 8 Uhr - 20 Uhr) Bundesgesundheitsministerium 030 346465100

(Mo-Do, 8 Uhr - 18 Uhr, Fr 8 Uhr - 12 Uhr)

Alle weiteren Verordnungen des Landes Hessen zum Corona Virus finden Sie unter https://www.hessen.de/