Fahrradbeauftragter

Überwältigendes Ergebnis beim Stadtradeln in Oestrich-Winkel: 152 Radler/innen legten 30.952 Kilometer auf dem Rad zurück

Oestrich-Winkel, den 11.07.2022 - Das Stadtradeln in Oestrich- Winkel ist am Freitag, den 08.07.2022 zu Ende gegangen. In den drei Wochen vom 18. Juni bis zum 8. Juli 2022 legten 152 Radlerinnen und Radler insgesamt 30.952 km auf ihren Drahteseln zurück.

Besonders hervorzuheben sind hier die drei Erstplatzierten Radler:

Platz 1: Winfried Wrede mit 1.314 km
Platz 2: Uwe Lauer mit 1.165 km
Platz 3: Karl-Heinz Kraft mit 877 km

Erfahrungswerte werden gesammelt

Der Erste Stadtrat Björn Sommer und der Fahrradbeauftragte Kurt Bussweiler sind überwältigt von diesem Ergebnis, das alle bisherigen Stadtradel-Aktionen übertrifft. Noch nie zuvor haben sich so viele Bürgerinnen und Bürger Oestrich-Winkels am Stadtradeln beteiligt. Radfahren ist attraktiv, egal ob City Bike, Rennrad, Lastenrad oder E-Bike. Sowohl beim gemeinsamen Eröffnungsradeln am 25. Juni 2022 als auch in den E-Mails an den Fahrradbeauftragten zeigte sich die Begeisterung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Kurt Bussweiler sammelte die Erfahrungswerte der Radler/innen, zu denen auch Meldungen über Stellen mit unzureichender Beschilderung von Radwegen, motorisierten Gegenverkehr in den Weinbergen auf dem Fernradweg R3 sowie Engstellen und fehlende Abstellmöglichkeiten für Lastenräder zählten.

Nahmobilitätscheck kommt

„Wir versprechen uns Verbesserungsvorschläge von dem bevorstehenden Nahmobilitätscheck“, kommentierte der Erste Stadtrat Björn Sommer. Viele Radlerinnen und Radler meiden insbesondere am Wochenende den Leinpfad, der nicht nur einer der meist frequentierten Radwege in Hessen ist, sondern gleichzeitig auch Fußweg. Eine Zählstelle in Höhe des Campingplatzes in Hattenheim belegt dies (https://data.eco-counter.com/ParcPublic/?id=8080) eindrucksvoll mit durchschnittlich 942 Radelnden pro Tag. „Wir freuen uns bereits jetzt auf die Stadtradel-Aktion im nächsten Jahr“, fassen der Erste Stadtrat Björn Sommer und der Fahrradbeauftragte Kurt Bussweiler den Erfolg zusammen.

Zählstelle für Radfahrende

Hessen Mobil hat insbesondere in Südhessen Zählstellen für Radfahrende eingerichtet. Eine Zählstelle befindet sich am Leinpfad in Höhe des Camping-Platzes in Hattenheim. Die tagesaktuellen Daten können unter        https://data.eco-counter.com/ParcPublic/?id=8080  abgerufen werden. Der Leinpfad zählt zu den meist befahrenen Radwegen in Hessen.

Radfahren gegen die Einbahnstraße

Auf Veranlassung durch den Bürgermeister, Herrn Tenge, wurde die Bischof- Dirichs- Straße in Winkel für Radfahrende gegen die Einbahnstraßenrichtung frei gegeben. Die notwendige Beschilderung insbesondere für Verkehrsteilnehmer an kreuzenden Straßen wurde angebracht. Der Bürgermeister bittet alle Verkehrsteilnehmer um ein umsichtiges Verhalten. 

In Arbeit!

In den letzten beiden Jahren sind zahlreiche Vorschläge und Anregungen von Bürgerinnen und Bürgern beim Fahrradbeauftragten eingegangen, die in der Tabelle zusammengefasst sind. Einige Maßnahmen konnten bereits umgesetzt werden, andere Maßnahmen müssen mit Dritten abgestimmt werden und bedingen einen längeren Vorlauf für die Verwaltung. Weitere Erkenntnisse erhoffen wir uns vom bevorstehenden Nahmobilitätscheck, der in 2022 durchgeführt werden wird. Der Fahrradbeauftragte nimmt gerne Vorschläge zur Verbesserung des Radverkehrs in Oestrich-Winkel entgegen.

Was macht der Fahrradbeauftragte?

Der Fahrradbeauftragte hat die Aufgabe, in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung dafür zu sorgen, dass man bequem und sicher mit dem Fahrrad durch unsere Stadt fahren und auch parken kann. Um dieses Ziel zu erreichen, ist die Mitarbeit aller Radfahrenden notwendig. Nehmen Sie Kontakt mit mir auf, melden Sie mir Probleme und machen Sie Vorschläge zur Verbesserung der Fahrradmobilität in Oestrich-Winkel.

Kurt Bussweiler

E-Mail: fahrradbeauftragter@oestrich-winkel.de

Telefon 06723-7515

Kurt Bussweiler, Fahrradbeauftragter der Stadt Oestrich-Winkel