• Startseite

Willkommen in Oestrich-Winkel

Feuerwehrmann Soenke mit Bulldogge

Presseinformation 17/2022 der Feuerwehr Stadt Oestrich-Winkel vom 09.08.2022

Französische Bulldogge aus sechs Meter tiefem Schacht befreit

Oestrich-Winkel, den 09.08.2022 – Am Dienstagnachmittag, den 09.08.2022 fiel ein Hund in einen sechs Meter tiefen Schacht eines Gewölbekellers in einem Oestricher Gasthaus. Die alarmierte Feuerwehr fand nach einer ersten Lageerkundung mittels einer Teleskopleiter über den Gewölbekeller Zugang in den Schacht. 

Ein Feuerwehrwehrmann stieg hinunter zur französischen Bulldogge und ließ sie erstmal kurz an sich gewöhnen, um sie dann in einen mit einer Decke ausgelegten Korb zu setzen. Der Korb wurde dann mittels zweier Feuerwehrleinen langsam nach oben gezogen und von unten durch den abgestiegenen Oestricher Feuerwehrmann Soenke gesichert. 

Über die Öffnung zum Gewölbekeller konnte die Bulldogge an die glückliche Schwester des Hundebesitzers übergeben werden. Augenscheinlich ging es dem Hund trotz der aufregenden Rettung gut und er erholte sich an einem schattigen Plätzchen im Garten, bevor er  vorsorglich einem Tierarzt vorgestellt wurde. Die Einsatzkräfte aus Oestrich konnten nach einer knappen halben Stunde zufrieden wieder abrücken.

Oestrich-Winkel, 09.08.2022

Ingo Platz

stellv. Stadtbrandinspektor und Pressesprecher der Feuerwehr Stadt Oestrich-Winkel

E-Mail: Ingo.Platz@oestrich-winkel.de

Foto: Feuerwehr Oestrich-Winkel

Presseinformation 16/2022 der Feuerwehr Stadt Oestrich-Winkel vom 20.07.2022

Kellerbrand verursachte hohen Schaden

Oestrich-Winkel – Am Mittwochvormittag, den 20.07.2022 kam es zu einem Kellerbrand in Hallgarten in der Siedlung Rebhang. In der Straße "Schöne Aussicht" hatte ein Elektroverteiler angefangen zu brennen und das komplette Wohngebäude verraucht, da es in offener Bauweise gebaut ist und im oberen Bereich die Türen zu den Schlafräumen ebenfalls offenstanden. 

Die alarmierten Feuerwehrkräfte aus dem gesamten Stadtgebiet Oestrich-Winkel konnten das Feuer mittels einem Angriffstrupp unter Atemschutz und einem C-Rohr schnell löschen. Einiges Brandgut in der Nähe der Elektroverteilung wurde zum Ablöschen nach draußen verbracht.

Aufgrund der starken Verrauchung mussten aus Winkel und Mittelheim zusätzlich noch Elektrolüfter an die Einsatzstelle gebracht werden, um das komplette Gebäude durch die Lüftungs-Massnahmen rauchfrei zu bekommen. 

Insgesamt gab es drei betroffene Personen, für die der Rettungsdienst kam. Neben der Hausbewohnerin waren dies zwei Gartenlandschaftsbauer, die gerade auf dem Nachbargrundstück am Arbeiten waren und der Frau zur Hilfe eilten. Aufgrund der starken Rauchentwicklung konnten sie allerdings keine Löschversuche vornehmen. 

Zum Glück musste sich keine der drei Personen in ärztliche Behandlung begeben. Das Haus ist vorerst nicht bewohnbar, da die Stromversorgung beschädigt wurde und der Energieversorger den Strom zum Haus kappen musste. 

Nach erster Schätzung durch Polizei und Feuerwehr beträgt der Schaden am Gebäude etwa 120.000 Euro. Neben den über 25 Feuerwehrleuten aus Oestrich-Winkel waren an der Einsatzstelle: der Rettungsdienst mit drei Rettungswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug, der Energieversorger, die Polizei und der diensthabende Kreisbrandmeister des Rheintau-Taunus-Kreises.

Foto: Feuerwehr Oestrich-Winkel

Oestrich-Winkel, 20.07.2022

Ingo Platz

stellv. Stadtbrandinspektor und Pressesprecher der Feuerwehr Stadt Oestrich-Winkel

E-Mail: Ingo.Platz@oestrich-winkel.de

www.oestrich-winkel.de

Oestrich-Winkeler Feuerwehren bei vielen Einsatzlagen gefordert

Aktive suchen Verstärkung und bieten Schnuppern während Übungen an

Oestrich-Winkel, 13.07.2022 – In den letzten Tagen waren die Feuerwehren von Oestrich-Winkel in vielfältiger Weise gefordert und haben ihre ehrenamtliche Bereitschaft für Einsätze stark zum Ausdruck gebracht. Am vergangenen Samstag waren zwei wasserführende Fahrzeuge aus Mittelheim und Winkel beim Waldbrand in Stephanshausen mehrere Stunden im Einsatz.

Am Sonntag wurden die Einsatzkräfte aus Oestrich zu einer Notfall-Türöffnung alarmiert und haben nach der Türöffnung den Patienten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes betreut. 

Montags kam es zu einem weiteren Einsatz in Oestrich aufgrund einer Brandmeldeanlage - nach Überprüfung der Feuerwehr war hier wohl ein technischer Defekt der Auslösegrund. 

Mittwochfrüh um 4.30 Uhr wurden die Feuerwehren Mittelheim, Oestrich und Winkel zu einer Person im Rhein Nähe Ingelheimer Fähranleger alarmiert. Das Mittelheimer Rettungsboot konnte eine ältere weibliche Person Nähe dem Strandbad von Ingelheim an Bord nehmen und die stark unterkühlte Frau dem bereitstehenden Rettungswagen am Ingelheimer Fähranleger übergeben. 

Zweieinhalb Stunden später wurden die Winkeler und Mittelheimer Kräfte zu einer unklaren Rauchentwicklung rechts von Schloss Vollrads gerufen – die sich allerdings als Fehlalarm herausstellte, da Arbeiten mit LKWs im ausgeschlagenen Weinberg Ursache für den Sandstaub waren. 

Die Feuerwehren suchen Verstärkung: Interessierte Bürger und Bürgerinnen, die sich vielleicht aktiv ehrenamtlich bei ihrer örtlichen Feuerwehr im Wohnort engagieren wollen, sind eingeladen, bei den Übungsdiensten vorbeizuschauen, um sich vor Ort zu informieren.

Fotos: Feuerwehr Oestrich-Winkel

Ingo Platz

stellv. Stadtbrandinspektor und Pressesprecher der Feuerwehr Stadt Oestrich-Winkel

E-Mail: Ingo.Platz@oestrich-winkel.de

www.oestrich-winkel.de

Unterstützung bei Waldbrand in der Nähe von Stephanshausen
Rettungsboot II Mittelheim (Symbolbild)

Ukraine Hilfe

Auf den Seiten des Rheingau-Taunus-Kreises finden Sie die wichtigsten Informationen rund um Hilfen für Geflüchtete aus der Ukraine. 

Für Ihre Anliegen und Rückfragen rund um die Ukraine-Hilfe in Oestrich-Winkel wenden Sie sich gerne an Björn Sommer, Erster Stadtrat Oestrich-Winkel.  

  

Bürgerinformationsbroschüre

Die Bürgerbroschüre "Willkommen in Oestrich-Winkel", welche die Stadtverwaltung in Kooperation mit der mediaprint infoverlag gmbh herausgegeben hat, ist im Bürgerbüro der Stadt Oestrich-Winkel erhältlich und online abrufbar unter www.total-lokal.de !

Beratung und Hilfe für Frauen in Not

Der Rheingau-Taunus-Kreis betreibt eine Beratungsstelle gegen häusliche Gewalt in Bad Schwalbach und ein Haus für Frauen in Not. Er bietet auch Onlineberatung an. 

Zuhause nicht sicher?

Sie sind akut von Gewalt zu Hause betroffen oder kennen jemanden, der davon betroffen ist?

Hier finden Sie alle wichtigen Infos dazu, was Sie tun können und wo Sie Hilfe finden: staerker-als-gewalt.de

Sie haben Fragen - wir haben die Ant­wor­ten

Die Behör­den­num­mer 115 ist Ihre erste Anlauf­stel­le ­für Verwal­tungs­fra­gen aller Art.

Einführung der Wiederkehrenden Straßenbeiträge

Über diesen Link kommen Sie zum Erklärvideo zur Einführung der Wiederkehrenden Straßenbeiträge

Straßenbeiträge Oestrich-Winkel

Oestrich-Winkel, den 13. April 2021 – Seit einigen Tagen erreichen die Mittelheimer, Oestricher und demnächst auch Winkeler Haushalte die Bescheide zur neuen Straßenbeitragssatzung. „Auch ich habe meinen Bescheid bereits erhalten, geprüft und das SEPA-Mandat an die Stadtverwaltung zurück gesandt“ kommentiert Bürgermeister Kay Tenge, der bekanntlich in Oestrich wohnt.

Wie bereits in den letzten Monaten des Jahres 2020 bekannt gemacht, veröffentlicht und mit einem Erklärvideo dargestellt, bedingt die Umstrukturierung des Systems vom bisherigen auf das aus Sicht der Stadtverordnetenversammlung faireren neuen wiederkehrenden Systems, einiger Veränderungen. Diese sind bereits durch die seit September laufenden Befragungen an alle Eigentümer auf einem guten Stand. Seit Ende März werden nunmehr die Bescheide zunächst rückwirkend für 2019 an die Haus- und Grundstückseigentümer versandt. Bescheide, gegen die grundsätzlich die Möglichkeit des Widerspruches besteht. Allerdings ist in den meisten Fällen des eingehenden Widerspruchs davon auszugehen, dass es sich um Verständnisfragen handelt. Daher bietet die Stadt auch weiterhin Unterstützung und Aufklärung an, Antworten auf häufig gestellte Fragen finden sich schon jetzt auf der Homepage unter https://www.oestrich-winkel.de/media/erklaerungen_zur_strassenbeitragssatzung_fuer_die_homepage_neu.pdf (www.oestrich-winkel.de). „Auf jedem Bescheid wird Ihnen eine Kontaktperson benannt, die Sie gerne bei Rückfragen oder Informationsbedarf kontaktieren können“ erklären Bürgermeister Kay Tenge und Erster Stadtrat Björn Sommer. „Unsere Verwaltung ist bemüht die Anfragen zeitnah und nacheinander zu beantworten“ ergänzen die beiden.


Die Beiträge in den Ortsteilen:

Die Beitragssätze für Oestrich:                  

0,21 €/m² Veranlagungsfläche (2019), da nur ein halbes Jahr berechnet wird                                  

0,42 €/m² Veranlagungsfläche (2020)

Die Beitragsätze für Winkel:                   

0,06 €/m² Veranlagungsfläche (2019), da nur ein halbes Jahr berechnet wird                                  

0,12 €/m² Veranlagungsfläche (2020)

Die Beitragsätze für Mittelheim:              

0,07 €/m² Veranlagungsfläche (2019), da nur ein halbes Jahr berechnet wird                                  

0,14 €/m² Veranlagungsfläche (2020)

Die Beitragsätze für Hallgarten:                

0,00 €/m² Veranlagungsfläche (es sind keine Straßenbaumaßnahmen vorgesehen)