Aktuelles

Pferde Ferien Tage auf dem Waldhof

Die Stadtjugendpflege bietet gemeinsam mit dem RVV Oestrich-Winkel e.V einen Pferde Ferien Tag für Kinder und Jugendliche von 6-14 Jahren an. Stattfinden wird das Angebot an einzelnen Tagen (Di. 03.08/ Mi. 04.08/Do.05.08.2021) und geht jeweils von 10:00 - 14:00 Uhr. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt auf insgesamt 30 Personen (ca.10 Personen/Tag) - wir erheben pro Tag einen Teilnehmerbeitrag von 25,00 EUR.

Der Pferde Ferien Tag dreht sich um das Thema Pferd (Pferdekunde, Pferdepflege etc.) aber natürlich auch um das Voltigieren, für das der RVV bekannt ist. Pferde können dabei hautnah erlebt, geputzt und geritten werden. Ganz wichtig: es handelt sich bei diesem Angebot nicht um einen klassischen Reitkurs! Es müssen auch keine reiterlichen Vorkenntnisse vorhanden sein. Das Anmeldeformular befindet sich im Downloadbereich dieser Seite. Anmeldeschluss ist Mittwoch der 07.07.2021. Da wir nach Anmeldeschluss die Kinder und Jugendlichen in altersgerechte Gruppen einteilen (6-10 Jahre sowie 11-14Jahre), bietet es sich an, mehrere Termin gleichzeitig auf dem Formular anzukreuzen - den bevorzugten Tag jedoch erkenntlich zu machen (bspw. durch Einkreisen). Der Teilnehmerbeitrag sollte erst nach Erhalt der personalisierten Anmeldebestätigung an uns überwiesen werden.

Wir begrüßen unseren neuen Freiwilligen in der Stadtjugendpflege

Am 03.08.2020 startet Herr Pascal Halbritter in sein Freiwilliges Soziales Jahr bei der Stadt Oestrich-Winkel. Frisch aus dem Urlaub, engagiert er sich in seinen ersten beiden Wochen direkt als Betreuer der Ferienfreizeit und unterstützt dort tatkräftig in den angebotenen Workshops und Erlebnisausflügen. Innerhalb seiner einjährigen Einsatzzeit wird er überwiegend die Stadtjugendpflege sowie den Verein Kinder- und Jugendfarm Oestrich-Winkel tatkräftig unterstützen. Auch die Mitarbeit in den städtischen Kindertagesstätten und der Grundschule in Hallgarten ist geplant. Herr Halbritter freut sich auf diese abwechslungsreiche Arbeit und wünscht sich in diesem Jahr herauszufinden, ob eine Tätigkeit im sozialen Bereich für ihn eine Perspektive neben dem Studium der Wirtschaftswissenschaften darstellen kann. Besonders freut es jedoch die Stadtjugendpflege sowie die Kinder- und Jugendfarm, die durch Herrn Halbritter einen motivierten Kollegen dazu gewonnen hat. „Schön zu sehen, dass junge Menschen das Angebot wahrnehmen, und im Rahmen eines Freiwilligen Sozialen Jahres ihre Komfortzone verlassen“, freut sich Erster Stadtrat Björn Sommer, der Herrn Halbritter in den Reihen der Stadtverwaltung begrüßte.